Interaktiv

Eine ansprechende Dekoration im IML-Verfahren gewährt auch bei festgelegten Formen von Verpackungsartikeln eine große Flexibilität bei der Gestaltung. Mit matten oder glänzenden Folien und transparenten oder voll-, bzw. teilbedruckten Flächen lassen sich über unterschiedliche Folienzuschnitte eine Vielzahl alternativer Eindrücke für eine Packung am point of sale erzielen.

So kann bei vielen Verpackungslösungen gewählt werden, ob nur der Boden eines Behälters mit einem informativen Etikett versehen werden soll oder auch die seitlichen Flächen. In der Regel lassen sich die seitlichen Flächen wahlweise komplett mit einem dekorativen, motivbedruckten Label versehen oder auch nur partiell, so dass das Füllgut bei einer transparenten Packung noch erkennbar ist. Das gilt natürlich analog auch für den Deckel. Mit verschiedensten Kunststofffarben werden weitere Differenzierungen erzielt.

Durch die breite Auswahl dieser Kombinationsmöglichkeiten können ganz unterschiedliche optische Wirkungen erzielt werden, was ungeahnte Differenzierungsansätze des Produktauftrittes möglich macht.

Im Konfigurator sind beispielhafte Auswahlmöglichkeiten von Farben und Etikettierungsmöglichkeiten für einige Verpackungsgrundformen in einem interaktiven Modus dargestellt.

Die Realität ist aber noch vielseitiger und spannender – sprechen sie uns gerne an und wir finden gemeinsam einen Weg, eine ganz individuelle Optik für ihren Verpackungswunsch umzusetzen.

interaktive Kunststoffverpackungen - Spies Kunststoffe